Das Bayerische

Landeszupforchester

Das Bayerische Landeszupforchester, aktuell unter der Leitung von Oliver Kälberer, ist ein überregionales Ensemble mit Mitgliedern aus ganz Bayern und ist eine Fördermaßnahme des "Bundes Deutscher Zupfmusiker, Landesverband Bayern e.V.". Den Klangkörper des BLZO bilden Mandoline, Mandola, Gitarre und Kontrabass, gespielt von engagierten und qualifizierten Laien, Musikpädagog:innen und ehemaligen Preisträger:innen des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Das Orchester genießt aufgrund herausragender Leistungen bundesweit große Anerkennung und verkörpert durch Spielfreude, Musikalität und präzises Zusammenspiel höchste Qualität.

Bayerisches Landeszupforchester Konzertfoto 2016
Bayerisches Landeszupforchester 2019 in Großalmerode

Das Orchester

Das Orchester trifft sich drei- bis viermal im Jahr zu mehrtägigen Probenphasen und erarbeitet Originalwerke für Zupforchester und sorgfältige Adaptionen aus allen Epochen. Der Dirigent Oliver Kälberer wird dabei von einem vierköpfigen Dozententeam unterstützt: Ariane Lorch, Elena Kisseljow, Bianca Brand und Jürgen Thiergärtner.

Dabei begeistert das Orchester sein Publikum nicht nur bei zahlreichen Konzerten in Deutschland. Gastspiele führten es auch nach Russland, Kanada, Japan, Thailand, England, Italien, Luxemburg, in die USA und in die Niederlande. 2015 unternahm man eine einwöchige Reise nach Schottland. Inzwischen dokumentiert eine Reihe von Tonträgern das Schaffen des Orchesters.

Die Zielsetzungen und Aufgaben des BLZO sind:

  • Die Weiterentwicklung der musikalischen Inhalte der Zupfmusik

    Das Orchester entwickelt seine Spielweise und Anschlagstechnik stetig weiter und will wertvolle Originalliteratur interpretieren. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Komponist:innen werden neue Werke für Zupforchester initiiert; insbesondere gilt es, die Möglichkeiten des Zusammenspiels auf Zupfinstrumenten auszuloten, was sowohl die Einbeziehung von Solo- und Zusatzinstrumenten beinhaltet als auch Gesang, Tanz und Chor.
  • Förderung von Multiplikator:innen

    Mit der Förderung von Multiplikator:innen wird angestrebt, dass die Arbeitsergebnisse des BLZO Eingang in die musikalische Arbeit der Heimatorchester finden. Darüber hinaus wird versucht, für alte und neue Werke, für folkloristische und konzertante Werke Interesse und Verständnis zu wecken. Schließlich wird das Empfinden für eine werk- und instrumentengerechte Interpretation geschult.
  • Konzertorchester für die öffentliche Wahrnehmung der Zupfmusik

    Das BLZO demonstriert die Möglichkeiten des Zusammenspiels auf Zupfinstrumenten. In abwechslungsreichen, kurzweiligen und alle Stilepochen umfassenden Konzerten werden immer mehr Musikinteressent:innen zu Freund:innen des kultivierten Zupforchesterklanges.
Bayerisches Landeszupforchester Konzertfoto 2016
Bayerisches Landeszupforchester 2016 in Erlangen