80. Arbeitstagung - Fasching 2004

 

Beginn: Freitag, 27.02.04, Probenbeginn 10:00 Uhr
Ende: Sonntag, 29.02.04, ca. 12:30 Uhr, nach dem Mittagessen
Tagungsort: Bayerische Musikakademie
Schloß Alteglofsheim
93087 Alteglofsheim
Leitung: Dominik Hackner (künstlerisch)
Bianca Götz (organisatorisch)
Programm fürs Konzert: - Ch. W. Gluck: Ballettmusik Don Juan
- Marcel Wengler: Konstellationen
- Anthon Hansen: Concertino
- Dietrich Erdmann: Serenata
- Dominik Hackner: Sketch Book
- Manuel la Falla: Danza Espagnola (Zugabe)
außerdem im Programm: - Antonius Streichhardt: Tre Pezzi Concertante
- Eduardo Angulo: Il sogno del pesciolino
- Carl Stamitz: Orchesterquartett F-Dur
- Claudio Mandonico: Preludio e Fuga
- Raimo Kangro: Modus op. 49 a für Klavier und ZO
Konzert: Sonntag, 29.02.2004, 10:30 Uhr,
Matinee-Konzert im großen Saal der Musikakademie Alteglofsheim (ohne Pause)
Fahrtkosten: werden bei Nutzung der günstigsten Anreisemöglichkeit wie immer erstattet! (bitte Fahrgemeinschaften eingehen)
Teilnahmegebühr: EURO 67,50  (Erwachsene)   /  EURO 42,-  (Schüler, Studenten)
(wird bei der Tagung bar eingesammelt)

 

Ein Bericht über die 80. Arbeitstagung des BLZO:

Die Arbeitstagung in Alteglofsheim stand von Anfang an unter einem guten Stern.
3 neue Teilnehmer hatten sich eingefunden und konnten bestens integriert werden.

Die Räumlichkeiten in der Musikakademie waren sehr geeignet für unsere Probenarbeit, die Orchesterprobe fand im großen Konzertsaal statt, der eine sehr gute Akustik hat und so beste Übemöglichkeiten bietet.

Die Stimmproben liefen wie gewohnt in toller Atmosphäre ab, die Dozenten Gertrud, Bianca und Mirko "trieben" die letzten Fehler aus und arbeiteten am musikalischen Ausdruck der einzelnen Stimmen.

Der Dirigent Dominik Hackner hatte dann die Aufgabe, diese zu einem homogenen Orchesterklang zu formen, was ihm auch bestens gelang. Stets gut gelaunt und immer mit aufmunternden Sprüchen gelang es ihm, auch längere und mühsamere Probenarbeit locker und motivierend zu gestalten ("wollt ihr lieber eine Pause oder sollen wir bis zum Abendessen durchproben?").

 

In geselliger Runde wurden die Abende in der Musikakademie verbracht. Tiefsinnige Gespräche oder einfach nur "Daherreden" waren dabei geanuso gefragt, wie das obligatorische "Witze erzählen".

Am Sonntag morgen aber stand ein Konzert auf dem Programm:
Im großen Konzertsaal der Musikakademie spielte das Bayerische Landeszupforchester um 10:30 Uhr ein Matinee-Konzert. Hervorragend vorbereitet gelang dem Orchester ein wirklich gutes Konzert mit folgendem Inhalt:

Ch. W. Gluck: Ballettsuite Don Juan
M. Wengler: Konstellationen
D. Erdmann: Serenata
A. Hansen: Concertino für Mandoline und Zupforchester
(Solistin: Gertrud Weyhofen, Mandoline)
D. Hackner: Sketch-Book

Rund 300 Zuhörer fanden sich in dem restlos gefüllten Saal ein, um dem Zupforchesterklang zu lauschen. Mit 2 Zugaben verabschiedete sich das BLZO und konnte auf ein ereignisreiches und sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken. In den nächsten Jahren gibt es sicherlich ein Wiedersehen in Alteglofsheim.